Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Briefing
Was Sie heute wissen sollten

Europameister is "coming Rome" – Türkis-Grün liegt im Clinch – Kurz ortet "massives Problem" für Ungeimpfte

Wir starten mit Ihnen in den Nachrichtentag und geben Ihnen einen schnellen Überblick über die wichtigsten Themen des Morgens.

Türkis-grüne Konflikte, nächster Akt: Umweltministerin Leonore Gewessler hat den Spieß umgedreht: Ärgerten sich bis dato die Grünen über türkise Alleingänge, sorgt ihr Plan, Straßenbauprojekte prüfen und gegebenenfalls stoppen zu wollen, für Verstimmung bei der ÖVP. Auch der „Fall Leonie“ und die Frage, ob Kanzler Sebastian Kurz angeklagt wird, sorgen für gespannte Nerven. Ein Überblick. [premium]

Italien krönt sich zum Europameister: Nach Verlängerung und einem 3:2 gegen England im Elfmeterschießen (das nachträglich polizeiliche Ermittlungen ausgelöst hat) steht nun fest: Der silbernen EM-Pokal geht nach Italien. Im Freudentaumel wurde die britische Fußballhymne „Football's coming home“ von vielen Fans in der Nacht kurzerhand zu einem „It's coming Rome" umgedichtet. Mehr dazu.

„Massives Problem“ für Ungeimpfte: Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) appelliert an alle Bürger, sich impfen zu lassen. Die Infektionszahlen mit dem Coronavirus würden bald wieder steigen, prognostiziert er: „Für jeden, der geimpft ist, ist die Pandemie vorbei. Für jeden, der nicht geimpft ist, ist das Virus ein massives Problem.“ Mehr dazu.

Terminloses Impfen wird ausgebaut: In der neu aufgestellten Impfbox auf der Wiener Donauinsel wurde am Wochenende (und abs sofort von Freitag bis Sonntag) der Impfstoff von Janssen verabreicht – an mehr Menschen als erwartet. Heute, Montag, beginnt eine weitere Impfaktion ohne Anmeldung: Täglich von 7 bis 19 Uhr wird das Vakzin nun auch im Austria Center Vienna. Mehr dazu. [premium]

Djokovic schreibt Tennisgeschichte: Der Serbe Novak Djokovic hat das Finale in Wimbledon gewonnen. Der Weltranglistenerste setzte sich gegen den Italiener Matteo Berrettini durch und holte sich damit das dritte Mal in Folge den Sieg im bekanntesten Rasenturnier der Welt. Es war sein sechster Wimbledon-Sieg insgesamt. Mehr dazu.

Wahlsieg trotz Korruptionsvorwürfen: Bei der vorgezogenen Parlamentswahl in Bulgarien wurde das Ergebnis vom 4. April fast wiederholt. Ersten Ergebnissen zufolge gewinnt die Mitte-Rechts-Partei GERB des langjährigen Ministerpräsidenten Bojko Borrisow knapp. Schon im April war sie trotz Korruptionsvorwürfen wieder als stärkste Kraft aus dem Urnengang hervorgegangen. Mehr dazu.