Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Bulgarien

Keine klaren Mehrheiten nach Parlamentswahlen in Sofia

Bulgarians Vote For New Parliament Former Bulgarian Prime Minister and leader of centre-right GERB party Boyko Borisov c
imago images/NurPhoto
  • Drucken

Die rechtspopulistische Gerb von Ex-Premier Borrisow konnte sich bei der vorgezogene Parlamentswahl in Bulgarien knapp als stärkste Partei behaupten.

Belgrad/Sofia. Auch Bulgariens zweite Parlamentswahl in drei Monaten hat dem Balkanstaat keine klare Mehrheiten beschert. Laut einer ersten, am Sonntagabend veröffentlichten Exitpolls hat die rechtspopulistische Gerb von Ex-Premier Bojko Borissow ihre Position als stärkste Partei mit 23 Prozent der Stimmen zwar knapp behaupten können, aber gegenüber der Parlamentswahl im April weitere 2,8 Prozentpunkte eingebüßt. Schon bei dem Urnengag im Frühjahr hatte die langjährige Regierungspartei mit Einbußen von acht Prozent fast ein Viertel ihrer Stimmen von 2017 verloren.