Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Parlamentswahl

Die proeuropäische Wende der Republik Moldau

Die moldauische Präsidentin Maia Sandu zeigt sich siegesgewiss.(c) imago images/ZUMA Wire (Diego Herrera via www.imago-images.de)
  • Drucken

Der Triumph für die prowestliche Partei von Präsidentin Maia Sandu bedeutet ein Ende der politischen Blockade, die bisher das Land gelähmt hat.

Für die Republik Moldau hat das Ergebnis der Parlamentswahlen vom Sonntag fast schon historische Bedeutung: In dem 101-köpfigen Parlament wird es künftig eine klare proeuropäische Mehrheit geben. Die von der Staatspräsidentin Maia Sandu gegründete Partei Aktion und Solidarität (PAS) dürfte künftig 63 Sitze innehaben. Sie kann daher eine Alleinregierung bilden.