Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Der Jeep Wrangler 4xe, ein Plug-in-Hybridmodell
Premium
Geländewagen

Jeep: Über den Fluss und lautlos in die Wälder

Der traditionsreiche Hersteller von Geländewagen und SUVs startet eine Transformation. Jeep-CEO Meunier kündigt für 2025 mehrere Elektromodelle an.

Wien. Man hat es als Marke geschafft, wenn der Name zum Gattungsbegriff wird – wie Tixo für Klebeband oder Tempo für Taschentuch. Jeep steht im allgemeinen Sprachgebrauch für Geländewagen. Klingt aber auch irgendwie nach 1980er-Jahren, Schnurrbart und Brusthaaren.

Die Elektrifizierung ging an der US-amerikanischen Traditionsmarke bisher weitgehend vorüber. Während andere Hersteller schon vollelektrische Fahrzeuge präsentierten, hatte Jeep noch nicht einmal ein Hybridfahrzeug im Angebot. Erst im vergangenen Jahr wurden die ersten Modelle mit Plug-in-Hybridantrieb (Benzin- und Elektromotor) vorgestellt (Renegade, Compass).

Jetzt aber, zum heurigen 80. Geburtstag der Marke, soll es Schlag auf Schlag gehen, wie Jeep-CEO Christian Meunier im Gespräch mit europäischen Journalisten betont. „Wir setzen uns voll und ganz für die Vision einer elektrifizierten Zukunft ein.“