Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Partizipation

Auf Augenhöhe mit Laien forschen

Wird Forschung besser, wenn mehr Menschen gleichberechtigt einbezogen werden? Nicht zwangsläufig, sagt Dorothea Sturn.
Wird Forschung besser, wenn mehr Menschen gleichberechtigt einbezogen werden? Nicht zwangsläufig, sagt Dorothea Sturn.AFP via Getty Images
  • Drucken

Dorothea Sturn vom Zentrum für Soziale Innovation in Wien untersucht, wie es aus ethischer Perspektive gut gelingen kann, Menschen an Forschungsprozessen teilhaben zu lassen.

Die Presse: Sie beschäftigen sich in dem EU-Projekt „Pro-Ethics“ mit dem Gelingen von partizipativen Forschungs- und Innovationsprozessen. Forscht man derzeit zu sehr an den Menschen vorbei?