Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Verschärfungen

Zertifikat sofort, Grüner Pass aber erst nach der zweiten Impfung

Ab 15. August wird man den Grünen Pass erst nach der zweiten Impfung erhalten.
Ab 15. August wird man den Grünen Pass erst nach der zweiten Impfung erhalten.(c) imago images/Bihlmayerfotografie (A smart phone lying on a wooden via www.imago-images.de)
  • Drucken
  • Kommentieren

Auch Genesene dürfen nur mit PCR-Test in Nachtklubs, das Frequency Festival wurde abgesagt, doch die Masken fallen vielerorts.

Wien. Ab 15. August wird man den Grünen Pass erst nach der zweiten Impfung erhalten. Eine Ankündigung, die für Diskussionen sorgt. Was ist etwa, wenn man in Länder reist, in denen man auch nach der ersten Impfung schon Vorteile hat? Bekommt man dann dafür noch einen heimischen Nachweis? Und warum sollen auch Genesene künftig nur noch mit PCR-Test die Nachtgastronomie nutzen dürfen?

Man werde weiterhin auch nach der ersten Impfung ein Zertifikat bekommen, hieß es am Freitag aus dem Gesundheitsministerium zur „Presse“. Man kann dieses also für Reisen verwenden. Allein im Inland wird man mit dem ersten Zertifikat nicht mehr viel anfangen, dafür wird man das zweite brauchen, das man dann als Grünen Pass einsetzt. Einen eigenen Grünen Pass gibt es ja nicht.

Bisher durfte man bereits ab dem 22. Tag nach der ersten Impfung Vorteile (wie etwa den Lokalbesuch ohne Test) genießen. Das soll ab Mitte August nur noch beim Einmalimpfstoff von Johnson & Johnson gelten. Bei anderen Impfstoffen gilt: Auch wer bereits die Lizenz zum Lokalbesuch hat, wird sie verlieren, wenn er sich nicht vor dem 15. August den zweiten Stich holt. Außer, man ist Genesener und wird nur einmal geimpft.