Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Gartenhaus

Hecken: Mehr Wildnis bitte

Die Eberesche ernährt über 60 heimische Vogelarten.
Die Eberesche ernährt über 60 heimische Vogelarten.Ute Woltron
  • Drucken

Idealerweise umsäumt eine bunt gemischte Hecke ohne Thuje und Kirschlorbeer den Garten.

Bereits im alten Ägypten und in der griechischen Antike verwendete man dicht an dicht gesetzte Sträucher als Abgrenzung und zur Einfriedung besonderer Bereiche. Die Geschichte des Garten- und Landschaftsbaus ist sozusagen von Hecken durchzogen – vom windgeschützt umpflanzten Bauerngarten, über den von Buchs in Zonen geteilten Klostergarten, bis hin zum Barockgarten mit seinen akkurat gestutzten und zu Ornamenten geschnittenen Hainbuchen- und Buchshecken.