Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Joint Venture

Pierer Mobility und Maxcom fertigen gemeinsam E-Bikes

Die Produktionsstätte in Bulgarien wird mit einem Investitionsvolumen von 40 Mio. Euro gemeinsam ausgebaut. Die Inbetriebnahme ist noch in der zweiten Jahreshälfte 2023 geplant. Jährliche sollen rund 350.000 Stück produziert werden.

Die KTM-Mutter Pierer Mobility gründet mit dem osteuropäischen Fahrradproduzenten Maxcom ein Joint Venture für die E-Bike Fertigung in Bulgarien. Das gesamte Investitionsvolumen beträgt 40 Mio. Euro, wie Pierer Mobility am Mittwochabend in einer Aussendung mitteilte. An dem Gemeinschaftsunternehmen sind beide Firmen zu 50 Prozent beteiligt.

Die E-Bike Produktionsstätte in Bulgarien entsteht auf einem Areal von rund 130.000 Quadratmetern. Der genaue Ort wurde noch nicht bekannt gegeben. Die Inbetriebnahme der Fertigung ist in der zweiten Jahreshälfte 2023 geplant. Die jährliche Produktionskapazität soll sich auf rund 350.000 Stück belaufen. Es werde auch internationalen Zulieferern die Möglichkeit gegeben, Betriebsanlagen am Standort zu errichten, hieß es von Pierer Mobility.

Maxcom Ltd. ist nach eigenen Angaben einer der größten Fahrradhersteller in Osteuropa und Mitglied der MAXEUROPE-Gruppe in Bulgarien. Maxcom produziert bereits für die Pierer E-Bikes GmbH vor allem Bikes der Marken R RAYMON, zunehmend aber auch Husqvarna E-Bicycles.

(APA)