Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Blick ins Grundbuch

Top-Deals an Österreichs Seen

Als Spitzenreiter geht der Wörthersee in Kärnten hervor.
Als Spitzenreiter geht der Wörthersee in Kärnten hervor.(c) Getty Images/iStockphoto (JiriSebesta)
  • Drucken

Die teuersten Immobilientransaktionen an den sieben beliebtesten Seen in Österreich wurden von Willhaben und Immounited unter die Lupe genommen.

Die meisten Seegrundstücke wechselten am Traunsee, Neusiedler See und Wörthersee den Besitzer, das höchste Transaktionsvolumen in den letzten fünf Jahren gab es am Wörthersee, wo ebenfalls die teuerste Immobilie verkauft wurde. Das geht aus einer am Montag veröffentlichten Analyse der Immobilienplattform Willhaben gemeinsam mit den Grundbuchexperten von Immounited hervor. Es wurden die Top-Deals der letzten fünf Jahre an den sieben beliebtesten Seen Österreichs genauer unter die Lupe genommen.

Als Spitzenreiter bei den teuersten Transaktionen 2020 geht Pörtschach am Wörthersee hervor: Um 14 Mio. Euro wechselte ein Gebäude den Besitzer, und das teuerste Einfamilienhaus wurde um 8,5 Mio. Euro verkauft. In Gmunden am Traunsee ging um 4,7 Mio. Euro die teuerste Wohnung an einen neuen Eigentümer. „Die Nachfrage nach Seegrundstücken war immer schon massiv, weshalb auch das Angebot eher gering und die Preise für verfügbare Seeimmobilien relativ hoch sind“, erklärt Judith Kössner, Head of Immobilien bei Willhaben. 

Hier die Ergebnisse im Detail:

Die meisten Seeimmobilien-Transaktionen von 2016 bis 2020 (absolut): 

  1. 2449 am Traunsee (Oberösterreich) 
  2. 2247 am Neusiedler See (Burgenland) 
  3. 1806 am Wörtersee (Kärnten)
  4. 1278 am Attersee (Oberösterreich)
  5. 1057 am Ossiacher See (Kärnten)
  6. 991 am Millstätter See (Kärnten)
  7. 649 am Mondsee (Oberösterreich) 


Die größten Seeimmobilien-Transaktionsvolumina von 2016 bis 2020:

  1. 860 Mio. Euro am Wörthersee (Kärnten)
  2. 672 Mio. Euro am Traunsee (Oberösterreich)
  3. 432 Mio. Euro am Attersee (Oberösterreich)
  4. 368 Mio. Euro am Neusiedler See (Burgenland)
  5. 272 Mio. Euro am Ossiacher See (Kärnten)
  6. 230 Mio. Euro am Mondsee (Oberösterreich)
  7. 222 Mio. Euro Millstätter See (Kärnten) 

Das Transaktionsvolumen der sieben Seeregionen 2020:

  1. 208 Mio. Euro am Wörthersee (Kärnten)
  2. 161 Mio. Euro am Traunsee (Oberösterreich)
  3. 99 Mio. Euro am Neusiedler See (Burgenland)
  4. 67 Mio. Euro am Ossiacher See (Kärnten)
  5. 67 Mio. Euro am Attersee (Oberösterreich)
  6. 45 Mio. Euro Millstätter See (Kärnten)
  7. 36 Mio. Euro am Mondsee (Oberösterreich) 

Top 10 teuerste Seeimmobilien-Transaktionen 2020:

  1. 14 Mio. Euro, Gebäude in Pörtschach am Wörthersee (Kärnten)
  2. 8,5 Mio. Euro, Einfamilienhaus in Pörtschach am Wörthersee (Kärnten)
  3. 8,4 Mio. Euro, Gebäude in Pörtschach am Wörthersee (Kärnten)
  4. 5,0 Mio. Euro, Gebäude in Pörtschach am Wörtersee (Kärnten)
  5. 4,7 Mio. Euro, Wohnung in Gmunden/Traunsee (Oberösterreich)
  6. 4,7 Mio. Euro, Wohnung in Krumpendorf am Wörthersee (Kärnten)
  7. 4,7 Mio. Euro, Grundstück in Maria Wörth/Wörthersee (Kärnten)
  8. 4,6 Mio. Euro, Landhaus am Mondsee (Oberösterreich)
  9. 4,2 Mio. Euro, Doppelhaushälfte in Nußdorf am Attersee (Oberösterreich)
  10. 3,8 Mio. Euro, Einfamilienhaus in Unterach/Attersee (Oberösterreich) 

(tr)