Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Türkei

Migrationspakt: „Macht euch auf harte Verhandlungen gefasst“

SYRIA-CONFLICT-DISPLACED
Syrische Familien fliehen nach wie vor aus zerstörten Städten Richtung Türkei. Die Rückkehr funktioniert noch nicht-APA/AFP/DELIL SOULEIMAN
  • Drucken
  • Kommentieren

Die Opposition der Türkei will alle Syrer nach Hause schicken. Die EU soll für deren Rückführung bezahlen.

Syrer rauswerfen, Afghanen nicht reinlassen: Die türkische Opposition macht den wachsenden Unmut der Wähler über die vielen Flüchtlinge im Land zum Wahlkampfthema, mit dem sie Präsident Recep Tayyip Erdoğan jagen will. Kemal Kılıçdaroğlu, Chef der größten Oppositionspartei im Parlament, versprach jetzt, im Falle einer Regierungsübernahme werde er die mehr als drei Millionen Syrer in der Türkei innerhalb von zwei Jahren nach Hause schicken. Europa solle die Rückführung bezahlen, so Kılıçdaroğlu. Nach einem Regierungswechsel in Ankara werde die Türkei mehr Forderungen ans Ausland stellen als unter Erdoğan, warnte der Oppositionschef die EU schon jetzt: „Macht euch auf harte Verhandlungen gefasst.“ In Brüssel läuten bereits die Alarmglocken, denn die EU versucht ein Nachfolgeabkommen für den auslaufenden Migrationsvertrag, der einen Weiterzug in die Union verhindern sollte, vorzubereiten.

Mehr erfahren