Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Olympischer Geist

Friedensbotschafter bei Olympia

Die jüngste Teilnehmerin dieser Spiele: Zwölf Jahre und 205 Tage wird die Syrerin Hend Zaza bei ihrem Auftaktspiel gegen Liu Jia alt sein.
Die jüngste Teilnehmerin dieser Spiele: Zwölf Jahre und 205 Tage wird die Syrerin Hend Zaza bei ihrem Auftaktspiel gegen Liu Jia alt sein.AFP via Getty Images
  • Drucken

Gewichtheber Mohammed Hamada, 19, aus Palästina und Tischtennistalent Hend Zaza, 12, aus Syrien: Sie trotzen Krieg und Gewalt und geben ihren Landsleuten Hoffnung.

Von Kommerz und Verlust des ideellen Geistes ist bei Olympischen Spielen schon seit längerer Zeit die Rede, die Corona-Auflage in Tokio hat diese Diskussionen noch einmal befeuert. Doch auch in diesem Jahr gibt es sie, die Sportlerinnen und Sportler, für die das Credo „Dabei sein ist alles“ mehr als alles andere gilt, und deren Teilnahme weit über Medaillen oder Ergebnisse strahlt. Gewichtheber Mohammed Hamada aus dem von Israel besetzten Gazastreifen und Tischtennisspielerin Hend Zaza aus dem Bürgerkriegsland Syrien sind leuchtende Beispiele dafür, was der Sport auch zu leisten vermag: Kraft, Hoffnung und eine Perspektive zu geben, und Menschen aus aller Welt zusammenzubringen.