Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Flüchtlinge

Die „Magna Charta“ des Asylrechts

Flüchtende im Koreakrieg im Jahr 1951. Es war das Jahr, in dem die Genfer Flüchtlingskonvention, zunächst nur für Europa, entstand.
Flüchtende im Koreakrieg im Jahr 1951. Es war das Jahr, in dem die Genfer Flüchtlingskonvention, zunächst nur für Europa, entstand.Getty Images
  • Drucken

145 Staaten haben bis jetzt die Genfer Flüchtlingskonvention unterzeichnet. Sie wurde vor 70 Jahren, am 28. Juli 1951, von der UNO verabschiedet und schützt Menschen.

Flüchtlinge und Staatenlose gab es lang vor dem 20. Jahrhundert auch schon, doch sie konnten weitgehend mit offenen Grenzen rechnen. Erst die Einführung von Grenzkontrollen und Passpflicht machte sie zu einem Fremdkörper im modernen Staatsverband. „Niemand hatte bemerkt, dass das Menschengeschlecht, das man sich so lange unter dem Bilde einer Familie von Nationen vorgestellt hatte, ein Stadium erreicht hatte, wo jeder, der aus einer dieser geschlossenen politischen Gemeinschaften ausgeschlossen wurde, sich plötzlich aus der gesamten ,Familie der Nationen‘ ausgeschlossen fand“, schrieb Hannah Arendt 1949.