Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Literatur

Die Politik und das Erlebnis

Minus zehn Grad bei Marcel Proust: Ist es wirklich so kalt?

Nicht nur die Naturwissenschaften, auch die Poesie, die Künste überhaupt, können uns zeigen, dass unsere Erlebnisse nicht immer realen Gegebenheiten entsprechen. Würde in Marcel Prousts Roman „Auf der Suche nach der verlorenen Zeit“ berichtet, der Erzähler fühle minus zehn Grad Kälte, könnte uns Lesenden zu entscheiden aufgegeben sein, ob es seine Eifersuchtsgefühle sind, die ihn so viel Kälte empfinden lassen lassen, oder ob es – innerhalb des Romans – in Wirklichkeit so kalt ist.