Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Gehörlose Role Models

Stille Vorbilder braucht die Welt

Gute Vorbilder sind wichtig
Gute Vorbilder sind wichtig(c) imago images / Panthermedia (´AndreyPopov´ via www.imago-images.de)
  • Drucken

In der lauten Öffentlichkeit zu bestehen ist nicht leicht, vor allem dann nicht, wenn man sie nicht hören kann. Einige gehörlose Role Models haben sich dennoch für ein Leben im Rampenlicht entschieden – auch, um anderen Mut zu machen.

Gute Vorbilder sind wichtig, wir brauchen sie. Ihr Muster kann uns inspirieren, das eigene Potenzial auszuschöpfen, es kann helfen, weiterzumachen, wenn es im Leben schwierig wird. Für Menschen, die Minderheiten angehören, die härter kämpfen müssen, um gesehen zu werden, haben Vorbilder eine besondere Bedeutung. Für die Gemeinschaft der Gehörlosen ist die Auswahl tendenziell begrenzt.

Einige gibt es. Allen voran zu nennen ist hierzulande wohl Helene Jarmer. Die heutige Präsidentin des Österreichischen Gehörlosenbunds wurde 2009 als erste gehörlose Abgeordnete im deutschsprachigen Raum von den Grünen zur Behindertensprecherin gewählt. Jarmer wurde als Tochter gehörloser Eltern in Wien geboren, verlor selbst im Alter von zwei Jahren bei einem Unfall das Gehör. Trotz vieler Hürden schaffte sie die Matura, studierte und unterrichtete an einer Universität. Erste politische Schritte machte die knapp 50-Jährige beim Liberalen Forum, wechselte dann aber zu den Grünen. Sie kämpft ihr Leben lang schon für mehr Chancengleichheit und die Verbesserung der Bildungschancen für Gehörlose und Schwerhörige.