Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Nur noch geimpft zur Premier League

Englische Fußballfans könnten im Herbst einen Impfnachweis brauchen.

London. Bei Spielen der englischen Premier League könnten ab Oktober nur noch vollständig gegen Corona geimpfte Zuschauer zugelassen werden. Das geht aus Plänen der britischen Regierung hervor. Für andere Sportveranstaltungen mit über 20.000 Zuschauern könnte dieselbe Regel gelten.

„Damit könnte nicht nur eine volle Kapazität in Stadien ermöglicht werden, sondern es hat auch den Bonus, Menschen allen Alters dafür zu belohnen, sich impfen zu lassen“, zitiert die Nachrichtenagentur PA eine Quelle aus Regierungskreisen.

Bei Veranstaltungen ohne Sitzplätze – etwa bei Konzerten – könnte dem Bericht zufolge sogar schon ab 5000 Teilnehmern ein verpflichtender Impfnachweis notwendig werden. Auch in britischen Nachtclubs plant die Regierung von Premierminister Boris Johnson, diese zu verlangen. Bisher sind dort nicht einmal Nachweise über einen negativen Corona-test verpflichtend.

So wäre die Nachweispflicht eine massive Verschärfung der in England geltenden Regeln. Zur Erinnerung: Bei den Endspielen der Fußball-EM im Londoner Wembley-Stadium erlaubte die Regierung 60.000 Zuschauer unabhängig von deren Impfstatus. (red.)

("Die Presse", Print-Ausgabe, 26.07.2021)