Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Film

Trailer für Stefan Ruzowitzys "Hinterland" veröffentlicht

Stefan Ruzowitzys "Hinterland"
Stefan Ruzowitzys "Hinterland"(c) Beta Cinema
  • Drucken

Im Psychothriller jagt ein Kriegsheimkehrer (Murathan Muslu) einen Serienkiller - im Wien der 1920er.

Das US-Filmbranchenblatt Variety hat heute den Trailer zu Stefan Ruzowitzkys jüngstem Film „Hinterland“ veröffentlicht. Der Thriller spielt im Wien des Jahres 1920. Eine Handlungsbeschreibung der Produktionsfirma FreibeuterFilm: „Nach Jahren in Kriegsgefangenschaft kehrt der ehemalige Kriminalbeamte Peter Perg aus dem 1. Weltkrieg nach Hause zurück. Das Kaiserreich ist zusammengebrochen. Die neue österreichische Republik lebt von künstlerischer Freiheit, hat aber bereits mit dem Aufkommen antidemokratischer Bewegungen und Arbeitslosigkeit zu kämpfen. Perg ist ein Fremder in seiner Heimatstadt. Plötzlich wird er mit einer grausamen Mordserie konfrontiert. Perg erkennt, dass er mit allen Opfern persönlich verbunden ist und er den Mörder finden muss.“

Im Trailer streift Hauptdarsteller Murathan Muslu durch ein digital verfremdetes und eingedüstertes Wien, dessen windschiefe Häuserschluchten, Schlagschatten und Gruselgassen an Klassiker des Stummfilm-Expressionismus erinnern - während im Hintergrund gar Gräuliches vonstattengeht. In weiteren Rollen sind Liv Lisa Fries, Max von der Groeben, Matthias Schweighöfer und Margarete Tiesel zu sehen.

Seine Premiere feiert das Spannungsstück am Freitag, den 6. August: Beim Filmfestival von Locarno, außer Konkurrenz und im Freiluftprogramm - auf der Piazza Grande am Lago Maggiore. Im Locarno-Wettbewerb läuft heuer zudem der neue Film des Österreichers Peter Brunner: „Luzifer" mit Franz Rogowski. (and)