Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
USA

Der Grabenkampf um den Sturm auf das Kapitol

Nancy Pelosi.REUTERS
  • Drucken

In Washington beginnt der Untersuchungsausschuss zu den Ereignissen des 6. Jänner mit der Arbeit. Die Bestellung von republikanischen Trump-Gegnern sorgte im Vorfeld für böses Blut. Am Wort sind zunächst Polizisten.

Derek Jancart und Erik Rau bekannten sich neulich mitschuldig für den Angriff auf die US-Demokratie, wofür ihnen eine halbjährige Haftstrafe blüht. Die beiden Männer aus Ohio, radikale Anhänger Donald Trumps, gehörten zu dem Mob von rund 800 Menschen, die am 6. Jänner beim Sturm auf das Kapitol in das Parlamentsgebäude in Washington eingedrungen sind – von ihnen stehen mehr als 500 unter Anklage.

Jancart und Rau posteten Fotos aus dem Büro Nancy Pelosis, die die demokratische Vorsitzende des Repräsentantenhauses als Bedrohung empfinden musste. Die 81-jährige Kalifornierin, Nummer drei der Polit-Hierarchie der USA, hat für den Dienstag einen Untersuchungsausschuss einberufen, der die Hintergründe der Revolte ans Licht bringen soll.

Zum Auftakt werden vier Polizisten schildern, wie sich eine der dunkelsten Stunden der US-Demokratie aus ihrer Sicht entfaltet hat. Bei den stundenlangen Tumulten starben fünf Menschen, darunter ein Polizist.