Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Kryptowährungen

Amazon weist Spekulationen um Bitcoin-Einführung zurück

REUTERS
  • Drucken

Der Onlinehändler sei allerdings durchaus "am Bereich Kryptowährungen interessiert“.

Der US-Versandriese Amazon hat einen Bericht zurückgewiesen, wonach das Unternehmen ab Ende des Jahres Bitcoin-Zahlungen akzeptieren werde. Die Geschichte sei "erfunden", erklärte ein Amazon-Sprecher am Montag. Allerdings sei der Konzern durchaus am "Bereich Kryptowährungen interessiert".

Die britische Gratiszeitung "City AM" hatte einen nicht näher definierten Insider damit zitiert, dass Amazon bald digitale Währungen als Zahlungsmittel akzeptieren werde - dies wiederum schließe der Insider aus einer Stellenanzeige des Konzerns, in der Kenntnisse digitaler Währungen und der Blockchain-Technologie gefordert worden seien. Der Bericht sorgte am Montag für einen sprunghaften Anstieg des Bitcoin-Kurses.

Amazon wickelt jährlich Transaktionen im Wert von Hunderten von Milliarden Dollar ab und ist damit ein riesiger potenzieller Marktplatz für Kryptowährungen. Der Amazon-Sprecher erklärte: "Wir glauben, dass die Zukunft auf neuen Technologien basieren wird, die moderne, schnelle und kostengünstige Zahlungen ermöglichen, und hoffen, diese Zukunft so schnell wie möglich den Amazon-Kunden bringen zu können."

(APA)