Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Fotoausstellung

Wie es Steve McCurry nach Graz verschlug

Christian Jungwirth holt seit Jahren Weltklasse-Fotografie in die steirische Landeshauptstadt. Derzeit zeigt er Bilder Steve McCurrys in einem ungewöhnlichen Ausstellungsformat.

Von einer Weltreise ist gern die Rede, um die Ausstellung in der Grazer Messe zu beschreiben. In einer abgedunkelten Halle wandert man durch eine leuchtende Bilderwelt, von Kontinent zu Kontinent, begegnet Menschen aus Havanna, Kambodscha oder Westbengalen. Dass Organisator Christian Jungwirth diese Woche zu einer Führung mit Weltweitwandern-Gründer Christian Hlade lädt, ist da nur folgerichtig.

Überhaupt ist es eine ungewöhnliche Ausstellung mit Bildern Steve McCurrys, die Jungwirth da in kürzester Zeit auf die Beine gestellt hat. Ein durchdachtes Arrangement, ein Spiel mit Tiefen, bei dem, egal wohin man sich wendet, einen immer eines der Porträts anblickt. Ein Experiment, dessen Ausgang sich Steve McCurry – er gilt als einer der besten Reportagefotografen der Welt – selbst nur schwer vorstellen konnte, als aus Graz der Vorschlag kam.