Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Wrabetz-Nachfolge

ORF-Wahl: NEOS veranstalten öffentliche Diskussion mit Bewerbern

Das Rennen um Alexander Wrabetz' Nachfolge hat begonnen.
Das Rennen um Alexander Wrabetz' Nachfolge hat begonnen.(c) APA (GEORG HOCHMUTH)
  • Drucken

Die NEOS bitten die Kandidatinnen und Kandidaten der ORF-Generaldirektorenwahl zu einer öffentlichen Konzeptpräsentation mit anschließender Diskussion.

Die Diskussionsveranstaltung rund um die Nachfolge von ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz' Nachfolge findet am 5. August um 18 Uhr im Billrothhaus in Wien im Zuge eines "NEOS Lab Talks" statt. Ihr Kommen angekündigt haben bereits der Amtsinhaber selbst, ORF-Vizefinanzchef Roland Weißmann, ORF 1-Channelmanagerin Lisa Totzauer, ORF-Technik-Vizedirektor Thomas Prantner sowie der ORF-Journalist Julius Kratky.

Bereits im Voraus können Fragen zur ORF-Wahl an labevents@neos.eu geschickt werden. Eine Anmeldung zum Event ist erforderlich. Die Moderation des mit "Wohin geht der ORF?" betitelten Abends übernimmt Sebastian Loudon ("Zeit", "Datum").

Eine öffentliche Präsentation der Bewerber und Bewerberinnen soll es auch auf ORF III geben. Wrabetz kündigte das im Zuge der vergangenen Stiftungsratssitzung an. Diese sei in Vorbereitung, heißt es aus dem ORF. Zuletzt wurde kolportiert, dass sie am Tag vor der Wahl und somit am 9. August stattfinden soll. Zu einem dritten, wenngleich internen Hearing dürfte der ORF-Zentralbetriebsrat die Kandidaten für den ORF-Chefposten am 5. August laden.

(APA)