Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Briefing
Was Sie heute wissen sollten

Steuerreform ante portas - Testpflicht für Reiserückkehrer auch in Deutschland - Bronze für Österreich im Rudern

Wir starten mit Ihnen in den Nachrichtentag und geben Ihnen einen schnellen Überblick über die wichtigsten Themen des Morgens.

Zuerst Ibiza, dann Corona: Im Herbst soll sie nun aber endlich kommen, die ökosoziale Steuerreform. Das wurde beim Sommerministerrat in Reichenau an der Rax am Mittwoch dieser Woche von der Regierung neuerlich bekräftigt. Wie die genauen Details aussehen werden, müsse noch verhandelt werden. Im Wifo ist man skeptisch. Mehr dazu [premium].

Entlastungen von heute, die Schulden von morgen: Eine große Entlastungsoffensive auf Pump wäre keine gute Entscheidung. Zu tun gibt es für die Regierung jedoch auch abseits von Corona viel, schreibt Jakob Zirm in der heutigen Morgenglosse. Mehr dazu.

Testpflicht für Reiserückkehrer in Deutschland: Die deutsche Bundesregierung hat sich Medienberichten zufolge auf eine allgemeine Testpflicht für Reiserückkehrer verständigt. Ein entsprechender Beschluss wurde am Donnerstagnachmittag in einer Runde der Staatssekretäre der beteiligten Ministerien gefasst, wie das Düsseldorfer "Handelsblatt" berichtete. Die Pflicht soll bereits am Sonntag in Kraft treten. Mehr dazu.

"Es ist eine Schande": Die Impfung sei ein Segen, erklärt US-Präsident Biden. Nicht geimpfte Beamte sollen strengen Bestimmungen unterliegen, um sie so doch noch zur Impfung zu bewegen. "Wenn Sie in der Tat ungeimpft sind, dann stellen Sie ein Problem dar - für sich selbst, für ihre Familie und für jene, mit denen sie arbeiten.“ Mehr dazu [premium].

Bronze für Magdalena Lobnig: Die Kärntnerin Magdalena Lobnig hat am Freitag bei den Olympischen Spielen in Tokio die Bronzemedaille im Ruder-Einer geholt. Die 31-Jährige musste sich im Finale nur der Neuseeländerin Emma Twigg und der Russin Hanna Prakatsen geschlagen geben und sorgte damit für den vierten österreichischen Podestrang bei diesen Spielen. Mehr dazu.

Fall Leonie: Vierter Verdächtiger in London gefasst: Der 22-jährige afghanische Staatsbürger war mit internationalem Haftbefehl gesucht worden. Nun werde ein Auslieferungsverfahren durchzuführen sein, erläuterte die Sprecherin der Staatsanwaltschaft, Carmen Kainz. Drei Beschuldigte sitzen bereits in Wien in U-Haft. Mehr dazu.