Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Urban Studies

Kerstin Krellenberg: „Wir müssen umdenken, Städte umbauen“

Regendusche in der Seestadt
Regendusche in der Seestadt(c) imago images / SKATA (via www.imago-images.de)
  • Drucken

Kerstin Krellenberg, Professorin für Urban Studies, über Lehren aus einem extremen Sommer, über das, was in Aspern nicht funktioniert und, warum man bei der Planung nachhaltiger Städte auf Kinder hören sollte.

Wir erleben einen Sommer der Extremwetter in erschreckender Frequenz. Was bedeutet das für Städte? Was muss passieren, um Städte klimasicher zu gestalten?