Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Finanzmarkt

Österreich setzt EU-Erlass zu Crowdfunding zu lasch um

(c) imago stock&people (imago stock&people)
  • Drucken

Marktteilnehmer fürchten Nachteile für einheimische Plattformen, da die Regierung säumig ist.

Wien/Brüssel. Mit einer neuen EU-Verordnung soll Crowdfunding in Europa vereinfacht und ein einheitlicher Rechtsrahmen geschaffen werden. Im Gegensatz zu anderen Ländern sei das Gesetz zur Umsetzung in Österreich jedoch noch nicht erlassen worden, wodurch sich für heimische Plattformen erhebliche Wettbewerbsnachteile gegenüber ausländischen Anbietern ergeben, kritisierte die Crowdfunding-Plattform Rockets im APA-Gespräch.