Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Pfizer und Moderna erhöhen laut Medienbericht Impfstoff-Preise für EU

Archivbild. Die EU muss womöglich künftig mehr Geld für Impfstoffe von Biontech/Pfizer und Moderna ausgeben.
Archivbild. Die EU muss womöglich künftig mehr Geld für Impfstoffe von Biontech/Pfizer und Moderna ausgeben.APA/AFP/DENIS CHARLET
  • Drucken

Die Pharmaunternehmen wollen den Bericht der „Financial Times“ nicht kommentieren.

Die Corona-Impfstoffhersteller Pfizer und Moderna haben einem Zeitungsbericht zufolge in den jüngsten Lieferverträgen für die Europäische Union die Preise angehoben. Wie die "Financial Times" unter Berufung auf Vertragsunterlagen berichtet, kostet eine Dosis des Vakzins von Pfizer und BioNTech nun 19,50 Euro statt bisher 15,50 Euro. Der Moderna-Impfstoff kostet demnach je Dosis nun 25,50 Dollar statt bisher 19 Euro (22,55 Dollar).

Der neue Preis von Moderna liege aber unter dem ursprünglich vereinbarten Betrag von 28,50 Dollar, weil das Auftragsvolumen gestiegen sei. Von beiden Unternehmen waren zunächst keine Stellungnahmen zu erhalten.

(APA/Reuters)