Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

M1

Wenn der Bildschirm klirrt: Apples Macbook Pro mit mysteriösem Fehler

Symbolbildimago images/imagebroker
  • Drucken

Seit einiger Zeit häufen sich Fehlermeldungen unter Macbook Pro Nutzern. Ihre Displays springen, ohne vorherigen Stürzen oder Fehlbedienungen. Das könnte mehrere Gründe haben.

Es ist das erste Macbook Pro mit Apples hauseigenem Prozessor, dem M1. Seit November letzten Jahres sind die Geräte am Markt. Nun häufen sich Berichte über Displayschäden, die plötzlich auftauchten. Die Schadensberichte in den Foren decken sich: Keine Gewalteinwirkung, plötzlich und ohne Vorwarnung ziehen sich Risse und Sprünge quer über den Bildschirm. Dafür kann es mehrere Erklärungen geben.

Bislang hat sich Apple selbst noch nicht zu den Vorfällen gemeldet und auch scheint es keine einheitliche Vorgehensweise zu geben. In den jeweiligen Apple Stores wurde der Schaden unterschiedlich behoben. Einerseits wurde anstandslos repariert oder ein Ersatzgerät ausgegeben und andererseits mussten die Kunden die Reparatur bezahlen.

Sollte es sich aber um einen Designfehler handeln, wäre es durchaus möglich, dass sie ihr Geld zurückbekommen. Da es alle Geräte betreffen würde. Einige Macbook-Nutzer tendieren zu diesem Szenario. Sie vermuten, dass der Rahmen rund um das Display zu schmal ausgefallen ist und das Display so nicht ausreichend geschützt ist.

Im Fall eines Produktionsfehlers wäre wiederum nur eine oder mehrere Chargen betroffen. Sollte das der Fall sein, gibt Apple auf seiner Webseite die betroffenen Chargen an, die zurückgeholt werden. Das war zuletzt beim iPhone 11 der Fall, als vermehrt Fehler beim Touch-Display auftauchten.

(bagre)