Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Flutkatastrophe

Chinas Städte zwischen Flut und Hitzewelle

Mit solch einem „Jahrtausendregen“ wären auch andere Städte kaum fertig geworden.
Mit solch einem „Jahrtausendregen“ wären auch andere Städte kaum fertig geworden.(c) REUTERS (ALY SONG)
  • Drucken

Der „Jahrtausendregen“ in Zhengzhou hat es deutlich gemacht: Chinas urbane Infrastruktur ist auf Wetterextreme zu wenig vorbereitet.

Peking. Am Montag haben die Behörden die Zahlen noch einmal deutlich nach oben korrigiert: Bei der Jahrhundertflut im zentralchinesischen Henan sind mindestens 302 Menschen ums Leben gekommen, weitere 50 gelten als vermisst. Der wirtschaftliche Schaden beläuft sich auf umgerechnet rund 15 Milliarden Euro.