Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Leitartikel

Die Lernkurve des Bildungsministers ist nicht steil genug

Bildungsminister Heinz Faßmann hat noch viele Hausaufgaben zu erledigen.imago images/SEPA.Media
  • Drucken
  • Kommentieren

Das Pandemiemanagement im Bildungsbereich ist besser geworden. Mit Blick auf den Herbst hat Bildungsminister Heinz Faßmann aber noch viele Hausaufgaben zu erledigen.

Ein Schuljahr wie das vorangegangene darf sich nicht wiederholen. Es ist eine Zumutung gewesen – für die Kinder, die einen großen Teil des Jahres nicht in der Schule lernen durften; für die Eltern (vor allem die Mütter), die nebenberuflich in die Rolle der Pädagogin schlüpfen mussten, und für die Lehrer, die ziemlich spontan via Zuruf aus den Pressekonferenzen vom Unterricht im Klassenzimmer ins Distance Learning oder den Schichtbetrieb geschickt wurden. Angesichts dessen ist der Aufschrei überraschend verhalten gewesen. In der Sondersituation der Pandemie konnten viele (noch immer) großes Verständnis für Unwegsamkeiten aufbringen. Damit dürfte nun Schluss sein.