Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Abschied einer Ikone

Lionel Messi verlässt den FC Barcelona

FILES-FBL-ESP-LIGA-BARCELONA
Lionel MessiAPA/AFP/JOSEP LAGO
  • Drucken

Die Ära von Lionel Messi beim FC Barcelona ist zu Ende. Angeblich verhinderte eine neue Gehaltsobergrenze in der spanischen Liga den neuen Fünfjahresvertrag. Wechselt er zu Manchester City, Paris SG oder Inter Miami?

Lionel Messi spielt nicht mehr für Barcelona. Der Argentinier, 34, ist seit 1. Juli bereits vereinslos und wird keinen neuen Vertrag unterschreiben. Die Verhandlungen über einen Fünfjahresvertrag scheiterten am Donnerstag praktisch in letzter Minute.

Was vor rund 21 Jahren mit einer Unterschrift, angeblich auf einer Serviette, begann und zu 35 gemeinsamen Titeln führte, endete dann mit einer achtzeiligen Presseerklärung: „Auch wenn der FC Barcelona und Lionel Messi eine Einigung erzielt haben und die klare Absicht beider Parteien vorlagen, einen neuen Vertrag zu unterzeichnen, kann das wegen finanzieller und struktureller Hindernisse (Regelwerk Spanische Liga) nicht geschehen.“

FILE PHOTO: FC Barcelona v Juventus - UEFA Champions League Final
REUTERS

Nach 778 Spielen ist eine unglaubliche Erfolgs-Ära im Camp Nou vorbei. Neben 35 Titeln trug sich Messi als bester Torschütze mit 672 Treffern in der 121-jährigen Klubgeschichte ein. „La Pulga“, der Floh, galt als Spielmacher, Impulsgeber, der sechsmalige Weltfußballer war die Schaltzentrale im Spiel der Katalanen.

Eine Milliarde Euro Schulden

Woran es wirklich gescheitert ist? Messi wollte schon im Sommer 2020 den Klub verlassen. Das Verhältnis zu Präsident Josep Bartomeu war zerstört, die Mannschaft sportlich im Tief (2:8 gegen FC Bayern) und der Klub in finanziellen Untiefen mit einer Milliarde Euro Schulden. Damals verlangte der Klub jedoch irrsinnige 700 Millionen Euro Ablöse. Messi blieb, Bartomeu ging und Joan Laporta kam zurück. Doch auch der neue, alte Klubchef steht vor einem Scherbenhaufen, weil er den Star – der auf 50 Prozent seiner Gage verzichtet hätte – nicht bezahlen konnte. Die Regeln des „Financial Fairplay“ waren nicht einzuhalten.

FILES-FBL-ESP-LIGA-BARCELONA
APA/AFP/LLUIS GENE

Die Liga (die Investmentgruppe CVC Capital Partners, einst F1-Eigentümer, will zehn Prozent für 2,7 Milliarden € erwerben) legt Obergrenzen der Gesamtsumme bei Gehaltszahlungen fest. Es ist die Differenz zwischen Einnahmen und Ausgaben.

Manchester, Paris oder Miami?

Wo heuert Messi an? Der Superstar ist ablösefrei, doch in dieser Gehaltsklasse kommen nur wenige Klubs infrage. Manchester City und Ex-Coach Pep Guardiola gaben gerade 117 Mio. € für Jack Graelish (Aston Vila) aus. Paris hat dank der Scheichs immer Interesse. Bei Inter Miami zieht David Beckham die Fäden: es wäre lukrativ, Messi wäre der Heimat näher – und jeder spricht Spanisch.

Steckbrief

LIONEL MESSI (Argentinien/34 Jahre):

Geboren: 24. Juni 1987 in Rosario (ARG)
Größe/Gewicht: 1,69 m/67 kg
Familienstand: verheiratet mit Antonella, drei Söhne
Länderspiele/Tore: 151/76
Bisherige Vereine: Newell's Old Boys (ARG/bis 2000), FC Barcelona
(2000-2021)
Profidebüt: 16. Oktober 2004 für den FC Barcelona im Ligaspiel gegen
Espanyol Barcelona (1:0)

Größte Erfolge mit dem FC Barcelona:
4 x Sieger Champions League (2006,2009,2011,2015)
10 x Meister (2005,2006,2009,2010,2011,2013,2015,2016,2018,2019)
7 x Cupsieger (2009,2012,2015,2016,2017,2018,2021)
3 x Club-Weltmeister (2009,2011,2015)
3 x Sieger europäischer Supercup (2009,2011,2015)
8 x Sieger spanischer Supercup (zuletzt 2018)
8 x Torschützenkönig in der spanischen Liga (zuletzt 2021)

Größte Erfolge mit Argentiniens Nationalteam:
* Gewinner Copa America 2021 (Torschützenkönig und bester Spieler)
* WM-Finale 2014
* Olympiasieger 2008
* U20-Weltmeister 2005 (Torschützenkönig und bester Spieler)

Auszeichnungen:
6 x Weltfußballer des Jahres (2009,2010,2011,2012,2015,2019)
3 x Europas Fußballer des Jahres (2009,2011,2015)

(APA)