Schnellauswahl

Nowotny: EZB sollte Anleihenkauf nicht aufgeben

Nowotny
(c) REUTERS (Leonhard Foeger)
  • Drucken

Obwohl das Anleihenkaufprogramm der EZB in den letzten Wochen nicht gebraucht wurde, will es Nowotny weiter "in der Hinterhand" haben. Die Deutsche Bundesbank warnt vor einem zu späten Ausstieg.

Das Anleihenkaufprogramm der Europäischen Zentralbank (EZB) sollte nach Ansicht von Ratsmitglied Ewald Nowotny nicht zu früh aufgegeben werden und wäre als Sicherheitsmaßnahme nützlich. Es sei zu dem Zeitpunkt als es gebraucht wurde, sehr effizient gewesen, sagte Nowotny in einem Interview mit Reuters Insider am Mittwoch in New York.

In den letzten Wochen sei es praktisch nicht gebraucht worden. Es sei aber aus seiner Sicht sinnvoll, das Instrument in der Hinterhand zu haben. "Ich würde es nicht zu früh aufgeben", sagte Nowotny, auch Gouverneur der Oesterreichischen Nationalbank (OeNB).

Am Dienstag hatte der Deutsche-Bundesbank-Chef Axel Weber vor einem zu späten Ausstieg aus dem Programm gewarnt.

(APA)