Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Gastkommentar

Die Regierung muss Covid-Grundspielregeln festlegen

(c) Peter Kufner
  • Drucken

Müssen alle die Folgen tragen, wenn sich zu wenige impfen lassen? Die Politik muss zu dieser Frage endlich Farbe bekennen.

Schon lang warte ich als Bürger dieses Landes, als Vater und als Unternehmer auf unmissverständliche Beantwortung von Fragen durch die Bundesregierung – bisher vergeblich. Auf die Gefahr hin, dass dies anmaßend klingt: Ich halte die in diesem Text geforderte Festlegung für die wichtigste politische Weichenstellung in Bezug auf die Ausgestaltung unseres Zusammenlebens in den kommenden Pandemiemonaten.

Gastkommentare und Beiträge von externen Autoren müssen nicht der Meinung der Redaktion entsprechen.

>>> Mehr aus der Rubrik „Gastkommentare“

Die aktuelle Diskussion rund um die Coronakrise kreist um Detailfragen: Wo, warum und für wen soll die MNS-Tragepflicht aufrechterhalten werden? Was ist als maximale Gültigkeitsdauer diverser Tests festzulegen? Etc. Viele dieser Fragen sind wichtig und werden aufgelöst werden müssen. Aber ihnen allen ist gemein, dass eine Beantwortung erst dann sinnvoll möglich ist, wenn es einen grundsätzlichen Entwurf zum zukünftigen Zusammenleben von Geimpften und Ungeimpften gibt. Bis heute vermeidet es unsere Regierung allerdings, sich festzulegen, was dazu führt, dass man quer über politische und mediale Kommentare hinweg mit völliger Unvereinbarkeit von Vorstellungen konfrontiert ist.