Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Song der Woche

Lizzo Rumours feat. Cardi B.: Die Gerüchte sind wahr! Alle!

Atlantic Records
  • Drucken

Lizzo, eigentlich Melissa Jefferson, hat einst klassische Flöte studiert. Cardi B. (nach ihrem Spitznamen Bacardi) war zeitweise Stripperin und bestahl ihre Kunden.

Lizzo: „Rumors feat. Cardi B.“. Gerüchte begleiten den Erfolg gern, mehr noch die Kombination Erfolg und Ruhm. Kein Wunder, dass so viele davon singen. Fleetwood Mac widmeten dem „Rumours“ ein ganzes Album . . . Die meisten Songs über Gerüchte handeln von Betrug und Eifersucht, im weitesten Sinn auch bei Rapperin Lizzo.

Hier geht es um ihren Status: Ihr wird vorgeworfen, schlechten Einfluss auf (dicke) Frauen zu haben. Selbstbewusst geht sie in die Offensive: „All the rumors are true, yeah“, singt sie und ein extratiefer Bass setzt ein, ehe Trompeten die Begleitmelodie hinausposaunen. Die hochschwangere Cardi B. stößt ins selbe Horn: „Give them something to talk about.“ Lasst sie reden! Lizzo hat es satt, sich zu rechtfertigen – ob für ihr Gewicht, ihre Kleidung oder dafür, was sie postet: Es gebe wichtigere Dinge. „Sheesh“ stoßen beide am Schluss aus: Hier klingt das Jugendwort wie Augenrollen.

Den Song der Woche küren diese Woche Heide Rampetzreiter („Die Presse“) und Christoph Sepin (Radio FM4). Zu hören ist er am Sonntag zwischen 19 Uhr und 21 Uhr auf FM4. Weitere Infos auf www.diepresse.com/songderwoche und fm4.ORF.at.

("Die Presse", Print-Ausgabe, 15.08.2021)