Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Urschitz meint

Die vielen Bausünden der Bürgermeister

imago images/CHROMORANGE
  • Drucken
  • Kommentieren

Dieses Land braucht eine umfassende Reform der Flächenwidmung.

Die neulich von Neos-Chefin Beate Meinl-Reisinger angestoßene Diskussion um die Flächenwidmungskompetenz der Gemeinden wird zwar intensiv, aber viel zu eingeengt geführt: Es geht um viel mehr als nur um die rasant voranschreitende Bodenversiegelung. Es geht um die umfassende Verschandelung des Landes, um mögliche Korruptionsquellen und um die Erschwernis von Infrastrukturinvestitionen, was etwa den dringend notwendigen Stromleitungsbau bremst.

Und es gibt dafür klar Verantwortliche.