Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Leitartikel

Die Taliban halten sich nicht an die außenpolitische 3-G-Regel der EU

A member of Taliban forces inspects the area outside Hamid Karzai International Airport in Kabul
REUTERS
  • Drucken
  • Kommentieren

Gut zureden, Geld überweisen, Grenzen dicht machen – die Europäer müssen den Umgang mit ihrer turbulenten Nachbarschaft neu denken.

Wer wissen will, wie Weltpolitik zum Fremdschämen aussieht, hat dieser Tage in Afghanistan genug Anschauungsmaterial zur Verfügung – und wie so oft gelingt es Josep Borrell, aus der Fülle der Fallbeispiele hervorzustechen. Mit einer ans Traumwandlerische grenzenden Sicherheit klaubt der Hohe Vertreter der Europäischen Union die garantiert falschen Worte zur garantiert falschen Zeit aus dem diplomatischen Setzkasten und beweist immer wieder aufs Neue, dass die Außenpolitik der EU weniger wert sein kann als die Summe ihrer Einzelteile.