Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Analyse

Warum Israel plötzlich vor dem vierten Lockdown steht

REUTERS
  • Drucken

Die Corona-Infektionen sind sprunghaft angestiegen. Ein Teil der Bevölkerung sträubt sich hartnäckig gegen Impfungen.

Für alle, die auf ein baldiges Ende von Maskenpflicht und Ausgangssperren gehofft haben, muss der Blick nach Israel enttäuschend sein: In jenem Land, das noch vor Kurzem für seine Covid-19-Impfkampagne bewundert wurde, steigen die Infektionsraten wieder besorgniserregend. Über 8000 neue Fälle meldete das Gesundheitsministerium zu Beginn der Woche, so viele wie seit einem halben Jahr nicht mehr.

Um die Verbreitung des Virus einzudämmen, hat die Regierung neue Maßnahmen beschlossen, die schmerzhaft vertraut klingen: Für Veranstaltungen in Innenräumen ist der Grüne Pass Pflicht, den jene erhalten, die vollständig geimpft oder von einer Covid-19-Infizierung genesen sind. Alternativ wird ein negativer Coronatest akzeptiert. Diese Regel gilt nun auch für Kinder ab drei Jahre. Immerhin können sich Minderjährige im Alter von bis zu zwölf Jahren kostenlos testen lassen. Wer älter ist, muss die Kosten selbst tragen.