Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Oper

Salzburger Festspiele: "Tosca"-Übertragung im ORF abgesagt

Anna Netrebko und Yusif Eyvazov in Sturmingers „Tosca"-Inszenierung in Salzburg.
Anna Netrebko und Yusif Eyvazov in Sturmingers „Tosca"-Inszenierung in Salzburg.SF/Marco Borrelli
  • Drucken

Es war als großes TV-Ereignis vorgesehen, wurde aber offiziell "aus organisatorischen und dispositionellen Gründen" abgesagt.

Die für Freitag, 20.15 Uhr, in ORF 2 geplante zeitversetzte Live-Übertragung der "Tosca" von den Salzburger Festspielen ist abgesagt worden. Der ORF teilte mit, er sei von seinen Produktionspartnern bei den Festspielen und Unitel informiert worden, dass die für heute, Dienstag, und Freitag vorgesehene TV-Produktion "aus organisatorischen und dispositionellen Gründen abgesagt werden musste", hieß es.

Die "Kleine Zeitung" munkelte am Dienstag, dass Opernstar Anna Netrebko - sie singt die Titelpartie - keine Erlaubnis für einen Mitschnitt gegeben habe. Im ORF wollte man das nicht weiter kommentieren und verwies auf die Infos der Produktionspartner. Die Kritiken waren nicht gut. „Die Presse“ hatte etwa über die Premiere geurteilt: „Anna Netrebko und Yusif Eyvazov liefern auf ihrem jeweiligen Niveau bloß Routine“.

Als Ersatzprogramm für die gestorbene "Tosca"-Übertragung ist am Freitag in ORF 2 nun eine Episode von "Die Toten von Salzburg" zu sehen.

 

(APA)