Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

ORF: 14 Kandidaten für "Helden von Morgen" ausgewählt

Kandidaten fuer Helden Morgen
(c) ORF (Hans Leitner)
  • Drucken

Am 22. Oktober startet die neue ORF-Show. Aus 2235 Bewerbern wurden 14 Kandidaten für die erste Runde ausgewählt. In der ersten Sendung sind auch Rainhard Fendrich und Sido.

Die "Helden von Morgen" für die erste Runde stehen fest. 14 Kandidaten und die Jury wurden in den Vorrunden aus 2235 Bewerbern ausgewählt, los geht es mit den Live-Shows ab 22. Oktober, berichtete der ORF am Freitag. Dann eröffnet Moderatorin Doris Golpashin die erste von zwölf ORF-1-Hauptabendshows. Wer am Ende als Sieger übrig bleibt, wird mit 100.000 Euro belohnt.

Das Finale findet am 28. Jänner 2011 statt. Ausgewählt werden die Kandidaten per Publikumsvoting, indem die Zuschauer mit Anruf oder SMS ihre Stimme abgeben. Daneben wartet noch eine Jury: Philip Ginthör und Mario Soldo werden die einzelnen Auftritte in den Live-Shows ausführlich kommentieren.



Nicht fehlen dürfen bei einer Casting-Show auch sogenannte Coaches: Jede Woche übernehmen zwei Profis aus der Popbranche das Training der Kandidaten und kümmern sich eine Woche lang um die von ihnen gewählten "Helden". Gearbeitet wird an der Songzuteilung über die Live-Performance bis hin zum Auftritt. In der ersten Show kommen als Proficoaches zwei Charaktere zum Einsatz, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten: Austro-Barde Rainhard Fendrich trifft dabei auf den Berliner Rapper Sido. Für die Show am 29. Oktober sind Christina Stürmer und Itchy (Culcha Candela) gebucht.

Auch ein fixer Bestandteil von Realityformaten ist die Unterkunft: Die Kandidaten werden bis zum Finale in einem eigenen Haus untergebracht und bekommen ein eigenes Wohngebäude beim ORF-Zentrum am Wiener Küniglberg zur Verfügung gestellt.

(APA)