Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Interview

Ikea: „Sparen ist ein Sport“

Ingka-CEO Jesper Brodin war drei Jahre lang persönlicher Assistent des Ikea-Firmengründers Ingvar Kamprad.(c) Mirjam Reither
  • Drucken

Zur Eröffnung des neuen Ikea am Wiener Westbahnhof verrät der Chef des Möbelriesen, Jesper Brodin, warum niedrige Kosten wichtig sind und Ikea in Wald investiert.

Die Presse: Ikea ist der größte Möbelhändler der Welt. Warum eröffnen Sie in Zeiten des Online-Shoppings noch einen Laden?

Jesper Brodin: Online und offline konkurrieren nicht miteinander. Kunden wollen die Kombination aus beidem. Manchmal wollen sie in den Laden gehen und sich inspirieren lassen. Und manchmal wollen sie einfach nur zu Hause sitzen und etwas einkaufen, wenn die Kinder schon im Bett sind. Außerdem haben viele Leute kein Auto mehr und weniger Zeit.

Also ziehen Sie zu den Konsumenten in die Innenstadt?

Ja. Es scheint zu funktionieren.

Haben damit die blauen Box-Lagerhallen außerhalb der Stadt ausgedient?