Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Parteitag

Die ÖVP war wieder einmal ganz Familie

Ein Jubel-Parteitag der ÖVP für ihren Parteiobmann Sebastian Kurz am Samstagnachmittag in St. Pölten.
Ein Jubel-Parteitag der ÖVP für ihren Parteiobmann Sebastian Kurz am Samstagnachmittag in St. Pölten.APA/HERBERT PFARRHOFER
  • Drucken

Die Volkspartei sei für jene Menschen da, die die Ärmel aufkrempeln, nicht für jene, die die Hände aufhalten, sagt Sebastian Kurz. Er wurde mit 99,4 Prozent als Parteichef wiedergewählt. Der Parteitag war gewissermaßen ein Festakt für ihn.

Fünf ehemalige Bundesparteichefs sind da: Vier von der ÖVP. Eine von der FPÖ. Josef Riegler, Wilhelm Molterer, Josef Pröll, Michael Spindelegger. Und Susanne Riess – als Begleitung von EU-Kommissar Johannes Hahn.

Die Aufmerksamkeit vor Beginn des 39. Bundesparteitags der ÖVP im VAZ St. Pölten gilt aber vor allem Parteichef Sebastian Kurz und seiner schwangeren Freundin Susanne Thier, auch die Eltern und Schwiegereltern sind da. Dazu die türkisen Minister, Susanne Raab zeigt sich erstmals seit der Babypause öffentlich, nur Karoline Edstadler ist wegen der Hochzeit ihrer Schwester verhindert. Dazu aktive und ehemalige Landeshauptleute wie Günther Platter und Herwig Van Staa, Hermann Schützenhöfer und Waltraud Klasnic, Thomas Stelzer und Franz Schausberger. Keiner der über Tausend Delegierten und Gäste trägt Maske, die 3G-Nachweise werden beim Einlass aber streng kontrolliert.

Peter L. Eppinger als mit Mikrofon umherwandernder Moderator schraubt den Gute-Laune-Pegel auf ein Maximum.