Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Gastkommentar

Die Angst vor der Lohn-Preis-Spirale

Die stark steigenden Inflationsraten seien nur vorübergehend, beruhigen Notenbanker. Sie könnten sich irren.

Inflation? Aber wo! Jahrelang durfte sich die Bevölkerung von namhaften Experten anhören, dass es nur eine wirkliche Gefahr gäbe: sinkende Preise, also Deflation. In Erwartung immer weiter sinkender Preise wird nicht konsumiert, sondern gespart. Die Nachfrage nach Gütern und Dienstleistungen sinkt, das Angebot der Unternehmen ist höher als die Nachfrage, wodurch die Preise weiter sinken. Die Unternehmen würden mit Lohnkürzungen und Personalabbau reagieren, womit die Nachfrage weiter geschwächt werde – und schon landen wir in einer üblen Deflationsspirale, aus der es kaum ein Entkommen gibt.