Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Reis

Ein kleines Lexikon der Reissorten

Gery Wolf
  • Drucken

Reis ist Reis? Warum sich ein genauer Blick beim nächsten Einkauf lohnt.

Vor allem in zwei Kategorien unterscheiden sich die verschiedenen Reissorten: Langkornreis und Rundkornreis. Die Kriterien dafür sind genau festgelegt. Körner des Ersteren sollten die Mindestlänge von sechs Millimetern nicht unterschreiten. Die Länge von Rundkornreis muss hingegen kürzer als knapp fünf Millimeter sein. Da er beim Kochprozess mehr Wasser abgibt, klebt Rundkornreis stärker als Langkornreis – dieser bleibt körniger.

Ein Langkornklassiker in der Küche: Basmatireis. Der Name bedeutet auf Hindi „duftend“, wenig überraschend gehört er auch zur Gattung der Duftreise. Streng genommen ist Basmati aber keine eigene Sorte, sondern vielmehr eine Bezeichnung für Qualität und Herkunft. Am Fuß des Himalajas soll der beste Basmatireis angebaut werden. Indische und pakistanische Behörden lassen den Reis sogar nach einem eigenen „Code of Practice on Basmati“ zu.