Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Einst der Meierhof von Schloss Winklberg in Mitterstockstall am Wagram, heute Teil des Weinguts Wagram.
Premium
Hausgeschichte

"Der Gutshof war komplett verwahrlost"

Wie der Winzer Clemens Strobl und seine Frau aus einem alten Meierhof in Mitterstockstall am Wagram eine moderne Weinmanufaktur schufen.

Clemens Strobl liebt alte Gebäude. „Ihr Charme ist durch nichts zu ersetzen“, sagt der Star-Winzer. Und führt weitere Argumente ins Treffen: „Die Neunutzung alter Substanz trägt dazu bei, die Flächenversiegelung und die Zersiedelung zu bremsen.“ Kein Wunder also, dass für die geplante Weinmanufaktur Strobls nur eine solche, „unbedingt am Wagram“, infrage kam. Fünf Jahre war der ehemalige Werber auf der Suche nach einem geeigneten Objekt, ehe er auf den ehemaligen Meierhof von Schloss Winklberg in Mitterstockstall am Wagram stieß. „Der Gutshof war komplett verwahrlost, teilweise waren Gewölbe eingestürzt“, erinnert sich Henning Weimer von Destilat Architecture + Design, der den Winzer bei der Immo-Suche und Revitalisierung beratend begleitet hat. Strobl erwarb das aus Wohngebäude, Wirtschaftstrakt und einem Jugendstil-Badehaus bestehende Ensemble.

Blick in die moderne Weinmanufaktur.
Blick in die moderne Weinmanufaktur.

Authentische Materialien

Zwei Jahre dauerte die Revitalisierung, die Strobl und seine Frau mit „großer Detailverliebtheit“ angingen. So wurde das zweigeschoßige Wohnhaus um zwei Balkone erweitert und innen neu erschlossen: Dafür wurde die große Hauptstiege „umgedreht“ und mit einem Geländer in historischer Formensprache ergänzt. Ein Fokus dabei lag auf der Verwendung authentischer Baumaterialien und Handwerkstechniken: So wurden unter anderem kaputte Holzfußböden durch antike Fischgrät- und Tafelparkettböden, die in Anwesen aus dem 18. und 19. Jahrhundert entdeckt wurden, ersetzt.

Mehr erfahren

Hausgeschichte

Neues Kleid fürs Haerdtl-Haus

Hausgeschichte

Premium "Man spürt die Burg wieder"

Hausgeschichte

Wiener Donaukanal: Backstein trifft Geothermie

Hausgeschichte

Premium Ein Haus wie ein Museum

Hausgeschichte

Premium „Wir wollten keinen Schnickschnack“

Hausgeschichte

Premium Vier Kanten und ein Pool

Hausgeschichte

Premium Hagenberg: Das Haus mit dem Knick

Hausgeschichte

Premium "Wir wollten nichts verschönern"

Hausgeschichte

Premium Future Art Lab: Das Haus der Klänge