Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Gartenkralle

Flusssysteme: Zumutbare Wahrheiten

Ungezähmte Flusssysteme bieten vielen Arten eine Heimat.
Ungezähmte Flusssysteme bieten vielen Arten eine Heimat.Getty Images
  • Drucken

Manche Schätze muss man nicht heben, sie sind einfach da. Doch sie sind in Gefahr, wie etwa die letzten wilden Flusssysteme Europas auf dem Balkan.

Wir befinden uns in Italien, wo des Gärtners Herz unweigerlich wild zu pochen beginnt, weil vieles wie von selbst zu gedeihen scheint, was zu Hause in der schrofferen Klimazone mühselig betreut und hochgepäppelt werden muss. Das Basilikum wächst hier hüfthoch und trägt die ganze Kraft der mediterranen Sonne in seinen aromatischen Blättern. Orangen und Zitronen fallen von Bäumen, die seit der Römerzeit immer wieder studiert und veredelt wurden. An steilen Hängen reifen Weintrauben neben Olivenbäumen, von denen viele hier bereits eingepflanzt, beschnitten und betreut wurden, lang bevor Goethe seine italienische Reise plante, ja bevor er überhaupt geboren war. Überall blüht und duftet es, Zypressen und alte Mauern prägen – teils noch – eine Landschaft, mit der Generation um Generation mit größter Sorgfalt und Umsicht umging, weil man sonst gar nicht hätte überleben können.