Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Gastkommentar

Vergleiche außerhalb des Gerichts: Über Gebühr teuer

(c) imago images/photocreo (photocreo via www.imago-images.d)
  • Drucken

Legen Parteien autonom einen Streit schriftlich bei, müssen sie dafür dem Staat zahlen. Es gibt zwar Vermeidungsmöglichkeiten. Noch besser wäre es aber, dieses österreichische Unikum zu beseitigen.

Wien. Es ist ein alltägliches Problem im (Wirtschafts-)Leben: Zwei Seiten sind sich über wechselseitige Ansprüche nicht einig. Gerade Unternehmen können immer wieder einmal in Rechtsstreitigkeiten geraten, etwa wenn ein Vertragspartner nicht liefert, wenn ein Berater falsch berät oder jemand Firmeneigentum beschädigt. Mitunter führt das zu zivilrechtlichen Klagen und einem Gerichtsprozess.