Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Radsport

Olympiasiegerin Kiesenhofer tritt auch bei WM im Zeitfahren an

Anna Kiesenhofer
Anna KiesenhoferPool via REUTERS
  • Drucken

Wie schon bei der EM wird Anna Kiesenhofer in Flandern nicht im Straßenrennen, sondern im Kampf gegen die Uhr antreten.

Olympiasiegerin Anna Kiesenhofer wird so wie zuletzt bei der EM auch bei der kommenden Rad-WM nur im Einzelzeitfahren antreten. Die Sensationssiegerin des Straßenrennens der Sommerspiele in Tokio führt das am Dienstag veröffentlichte ÖRV-Aufgebot für die am Sonntag startenden Titelkämpfe in Flandern (Belgien) an. Der Auftakt erfolgt mit dem Männer-Zeitfahren (43,3 km) mit Felix Ritzinger, die EM-Siebente Kiesenhofer ist am Montag über 30,3 km mit Ziel in Brügge im Einsatz.

Den Abschluss der WM bildet wie gewohnt das Straßenrennen der Männer-Elite am 26. September. Der österreichische Verband durfte wegen des 22. Platzes in der Nationenrangliste nur ein Quartett nominieren. Mit Michael Gogl, Marco Haller, Lukas Pöstlberger und Patrick Gamper sind über 268,3 km durchwegs Klassiker-Spezialisten im Einsatz. Einen Tag zuvor nehmen Verena Eberhardt, Sarah Rijkes sowie Christina und Kathrin Schweinberger das Frauen-Rennen (157,7 km) mit Ziel in Leuven in Angriff.

(APA)