Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Equal Pay

US-Verband bietet Fußballerinnen gleichen Vertrag wie Männern an

Megan Rapinoe und Kollegin jubeln
Megan Rapinoe und Kollegin jubelnAPA/AFP/TIZIANA FABI
  • Drucken

Im Streit um gleiche Bezahlung hat der US-Fußballverband Megan Rapinoe und Kolleginnen ein Angebot gemacht.

Im anhaltenden Streit um gleiche Bezahlung von Männern und Frauen in den Fußball-Nationalmannschaften der USA hat der US-Verband eine neue Idee ins Spiel gebracht. Nach den am Dienstag veröffentlichten Vorstellungen des Verbandes soll es zukünftig identische Tarifverträge für das Männer- und Frauen-Team geben. Bisher verhandelten beide Mannschaften ihre Vereinbarungen unabhängig voneinander.

Der der Männer ist seit Dezember 2018 ausgelaufen, der von den Frauen gilt noch bis Ende des Jahres. Das Damen-Team um Star Megan Rapinoe hatte den Verband im März 2019 wegen Diskriminierung verklagt. Das Verfahren ist noch nicht abgeschlossen. Das Damen-Team bekommt, insbesondere gemessen an den Erfolgen, deutlich weniger Geld vom Verband als die Männer.

(APA/dpa)