Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

LVMH

Kenzo ernennt Nigo zum neuen Kreativdirektor

Der japanische Designer Nigo
Der japanische Designer und DJ NigoKenzo
  • Drucken

Das französische Luxuskonglomerat LVMH gab Felipe Oliveira Baptistas Nachfolger bekannt. Ein japanischer Designer übernimmt den Posten.

Vor ein wenig mehr als einem Jahr starb der berühmte Modeschöpfer Kenzo Takada. Er war 81 Jahre alt und erlag den Folgen einer Covid-19-Infektion. Zwei Monate nach seinem Tod verließ der Kreativdirektor der Marke den Posten. Felipe Oliveira Baptista ging nicht einmal zwei Jahre nach seiner Ernennung.

Kenzo zählt seit 1993 zu dem riesigen französischen Luxuskonglomerat LVMH, dieses gab nun Baptistas Nachfolger bekannt. Der japanische Modeschöpfer und DJ Nigo soll in seine Fußstapfen treten. Der 50-Jährige gründete 1993 sein Label A Bathing Ape (BAPE) in Ura-Harajuku, mit dem er sich auf Lifestyle- und Streetwear für Herren, Damen und Kinder spezialisiert hatte. 2020 produzierte der Designer mit Virgil Abloh eine Kapselkollektion für Louis Vuitton. Sein Vertrag bei Kenzo beginnt mit 20. September.

Der Geist der Handwerkskunst

"Ich freue mich, Nigo als künstlerischen Leiter der Maison Kenzo begrüßen zu dürfen. Die Ankunft eines äußerst talentierten japanischen Designers wird es uns ermöglichen, ein neues Kapitel in der Geschichte des Hauses zu schreiben, das Takada Kenzo gegründet hat. Ich bin überzeugt, dass Nigos Kreativität und Innovation sowie seine Verbundenheit mit der Geschichte des Hauses das gesamte Potenzial von Kenzo zum Ausdruck bringen werden", sagte Sidney Toledano, Chairman und CEO der LVMH Fashion Group und Mitglied des Executive Committee von LVMH.

Nigo reagierte seinerseits mit einem Statement: „Ich bin stolz darauf, zum künstlerischen Leiter von Kenzo ernannt worden zu sein. Ich wurde in dem Jahr geboren, in dem Takada Kenzo sein erstes Geschäft in Paris eröffnete. Wir haben beide dieselbe Modeschule in Tokio absolviert. 1993, dem Jahr, in dem Kenzo zur LVMH-Gruppe kam, begann ich meine Karriere in der Modebranche. Kenzos Ansatz, Originalität zu schaffen, beruhte auf seinem Verständnis für viele verschiedene Kulturen. Das ist auch die Essenz meiner eigenen Philosophie der Kreativität. Den Geist der Handwerkskunst von Kenzo zu übernehmen und ein neues Kenzo zu schaffen, ist die größte Herausforderung meiner 30-jährigen Karriere, die ich gemeinsam mit dem Team bewältigen möchte. Abschließend möchte ich Bernard Arnault und Sidney Toledano dafür danken, dass sie mir diese wunderbare Chance gegeben haben", so Nigo.

(sh)