Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Software und Ethik

Wie ethisch können IT-Systeme sein?

Umarmen? Erdrücken? Alles eine Frage der Programmierung.
Umarmen? Erdrücken? Alles eine Frage der Programmierung.Marin Goleminov
  • Drucken

Sarah Spiekermann (WU Wien) entwickelte mit Experten einen Standard, der Software-Entwicklern helfen soll, ethische Maßstäbe an autonome und intelligente Systeme zu legen.

Welche Reaktion ist die treffende auf die Aussage „Ich bin traurig“? Im Jahr 2017 antwortete Amazons Alexa: „Ich wünschte, ich hätte Arme, um dich zu knuddeln.“ Das russisch-niederländische Sprachassistenzsystem Yandex antwortete: „Keiner hat gesagt, dass das Leben eine Spaßveranstaltung ist.“

Sarah Spiekermann, Leiterin des Instituts für Wirtschaftsinformatik & Gesellschaft an der WU-Wien, brachte dieses Beispiel in ihrem jüngsten Artikel im „Informatik Spektrum“ und fragte: „Haben die Entwickler über die ethischen Implikationen nachgedacht?“ Geht es ihnen eher um die Tugend der mentalen Abhärtung oder darum, Mitgefühl zu vermitteln: Wie also sollen Programmierende Werte berücksichtigen?