Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Literatur

Wenn der Duce krampft

Antonio Scurati lädt auch in Teil II seines Mussolini-Romans zu einer Zeitreise in die Ära des Faschismus ein. Diesmal: die Zementierung der Macht.

Das Jahr 1925 hat gerade begonnen, und Rom hat einen neuen Halbgott: Benito Mussolini. Angesagte Bildhauer verewigen seinen Körper, Massen himmeln ihren Duce an. Auch sonst läuft es gut für den Premier: Die Machtübernahme, der Marsch auf Rom, ist vollendet. Die Opposition ist eingeschüchtert oder hat das Parlament verlassen, Medien sind großteils gleichgeschaltet. Ausländische Politiker wie Winston Churchill bewundern diesen neuen Regenten Italiens, der vor Kraft und Energie zu strotzen scheint.