Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Briefing
Was Sie heute wissen sollten

Erdbeben in Australien - weltweiter Rückgang bei Corona-Fällen - bevorzugt Facebook Promis?

Wir starten mit Ihnen in den Nachrichtentag und geben Ihnen einen schnellen Überblick über die wichtigsten Themen des Morgens.

Erdbeben in Australien: Ein Erdbeben der Stärke 5,8 hat den Südosten Australiens erschüttert. Zahlreiche Menschen rannten in der zweitgrößten australischen Stadt Melbourne am Mittwochfrüh auf die Straßen. Das Beben, das sich östlich von Melbourne ereignete, war noch hunderte Kilometer weiter zu spüren - bis in die Hauptstadt Canberra. Mehr dazu

Pfiffe für die Kanzlerin: Warum beim Auftritt von Kanzlerin Angela Merkel und CDU-Kandidat Armin Laschet nicht nur das Wetter unfreundlich war. Und ein Gespräch mit einem anderen Mann, der Merkel gern nachfolgen würde. Das Berlin-Briefing von unserem Korrespondenten Jürgen Streihammer. Mehr dazu [premium]

Bevorzugt Facebook Promis? Das unabhängige Aufsichtsgremium von Facebook hat sich eingeschaltet. Der Vorwurf: Promis seien Fehltritte erlaubt gewesen, die für gewöhnliche Mitglieder Konsequenzen gehabt hätten. Mehr dazu

Weltweiter Rückgang bei Corona-Fällen: Die Zahl der bei der Weltgesundheitsorganisation (WHO) gemeldeten Covid-19-Fälle ist gesunken. Vorige Woche wurden der WHO 3,67 Millionen gemeldet, neun Prozent weniger als in den sieben Tagen zuvor. Zuvor waren die Zahlen seit Anfang Juni stetig gestiegen.

Cup-Pleite für Austria Wien: Austria unterliegt dem Zweitligisten Kapfenberg im Elferschießen. Violett führte in der Verlängerung bereits mit 1:0, und scheiterte mit 5:4 im Elfmeterschießen. Mehr dazu