Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

iPhone

iOS 15: Die neuen Apple-Funktionen im Überblick

REUTERS
  • Drucken

Seit Montag ist das neue Apple-Betriebssystem verfügbar. „Die Presse“ hat sich iOS 15 genauer angesehen.

Es ist schon schwierig manchmal den Überblick zu behalten. Kaum ist ein Update (iOS 14.8) installiert, folgt auch schon das nächste. Mit iOS 15 halten sich die bahnbrechenden Neuerungen in Grenzen, eine Installation lohnt allemal.

Im September stehen in der Tech-Welt alle Zeichen auf Apple. Die neuen iPhones werden präsentiert, Apple Watch, iPads und auch das neue Betriebssystem wird ausgerollt. Wir sind aktuell bei Version 15 angelangt. Was das Update mit sich bringt, hat sich "Die Presse" genauer angesehen.

Gleich vorweg: Große Veränderungen hinsichtlich Design bringt iOS 15 nicht mit. Aber es hat auf jeden Fall kleinere Highlights, die man sich genauer anschauen sollte.

Dazu zählt auf jeden Fall, dass selbst das sechs Jahre alte iPhone 6s noch versorgt wird. Eine derartig lange Supportzeit ist untypisch in der Branche. Hier könnten sich die Mitbewerber eine Scheibe abschneiden. Wobei nicht ausnahmslos alle Funktionen den älteren Geräten zur Verfügung stehen. Die Bild-Text-Erkennung zum Beispiel (dazu unten mehr) wird erst ab dem iPhone Xs und höher unterstützt.

Eines der großen Probleme in der Android-Welt ist nach wie vor die Fragmentierung und die damit einhergehenden Verzögerungen bei Updates und, dass man als Nutzer auf die Willkür der Anbieter angewiesen ist, ob sie die Notwendigkeit für ein Update einsehen, oder nicht.

Safari - die Welt steht Kopf

Ein persönliches Highlight ist die Nutzung des Safari-Browsers. Im "Tab-Bar"-Modus rutscht die Adresszeile nach unten. Da die Einhandbedienung mittlerweile ein Relikt aus alten Zeiten ist, wird damit die Eingabe deutlich erleichtert. Außerdem: Wischt man jetzt die Adresszeile nach links oder rechts, wechselt man automatisch zwischen den Tabs, oder öffnet auch gleich einen neuen.

Wer generell viele Fenster innerhalb des Browsers offen hat, kann sie ab sofort auch in Gruppen unterteilen. Dafür auf die Anzahl der Tabs rechts unten klicken, um eine Gruppe (Einkäufe, Nachrichten, etc.) erstellen.

Drag & Drop und Texte aus Fotos in Text umwandeln

In der Kamera gibt es jetzt einen kleinen Button am Bildschirm. Wird dieser aktiviert, kann direkt aus dem angezeigten Motiv Text erfasst werden, der dann kopiert und an gewünschter Stelle wieder eingesetzt werden kann.

Dafür braucht es nicht einmal eine Internet-Verbindung. Das bedeutet auch, dass noch weniger Daten in der Cloud landen.


Fokus!

Apple bietet seit geraumer Zeit die Möglichkeit, sich seine Bildschirmzeit analysieren zu lassen. Wo verbringe ich die meiste Zeit, auf Sozialen Netzwerken, was schau ich mir an und vor allem wie lange. Das Feature ist auch als Widget verfügbar und recht praktisch, wenn man sich selber an der Nase nehmen will, um die Bildschirmzeit zu reduzieren.

Die neue Fokus-Funktion ist eine konsequente Weiterführung dessen. Smartphones sind praktische Helfer und Zeiträuber in einem. Wer wurde nicht schon einmal durch eine unnötige Benachrichtigung geweckt, oder in der Arbeit beziehungsweise mitten in der Konzentration gestört?

Mit der neuen Version kann man sich jetzt alles ausblenden, was in den oben genannten Situationen störend wäre. Es gibt voreingestellte Bereiche wie Schlafen, Arbeit und Autofahren. Die Liste lässt sich nach Bedarf erweitern. Wer nicht will, dass diese Einstellungen auf alle mit der Apple-ID verknüpften Geräte übernommen werden, kann dies deaktivieren. Es kann selbst festgelegt werden, wer noch mit Anrufen durchkommt: Den Chef zu blockieren, während der Arbeitszeit wäre kontraproduktiv. Freunde und Familie werden sich hingegen in den meisten Fällen gedulden können. Das selbe gilt auch für Nachrichten. Jene, die iMessage nutzen, werden darüber informiert, dass man aktuell nicht gestört werden kann/will.

Und da ohne Machine Learning heutzutage nichts mehr geht, "lernt" auch hier das iPhone mit. Wer öfter ins Fitnessstudio geht, bekommt dann nicht nur den entsprechend gesetzten Fokus-Modus vorgeschlagen, sondern auch den Start der Fitness-App.


Auch Siri spart sich jetzt Wege

Normalerweise werden Anfragen an Siri an die Cloud und wieder retour geschickt. Diese "Wege" spart sich der smarte Assistent, wenn die Anfragen offline machbar sind. Das Öffnen von Apps, das Anrufen eines Kontakts oder das Stellen eines Timers.

(c) Screenshot/Apple iOS15

Apropos Cloud: Der neue E-Mail-Datenschutz verhindert, dass Absender sehen, ob eine E-Mail geöffnet ist, und verbirgt die IP-Adresse nach Abruf einer Nachricht. Außerdem soll ein Privatsphäre-Report einen genauen Überblick darüber liefern, welche Apps in den vergangenen sieben Tage auf welche Daten zugegriffen und welche Server diese kontaktiert haben. Die neuen Kartenfunktionen kann man hierzulande getrost außer Acht lassen. Außer man plant einen Trip nach Spanien oder Portugal. Ein Blick auf die überarbeitete Wetter-App lohnt auch noch kurz. Denn diese wurde überarbeitet und bietet jetzt beim Draufklicken noch weitere Details wie den UV-Index, Zeit des Sonnenuntergangs und den Niederschlag in den letzten 24 Stunden und weitere Details.


Fazit

Die Suchleiste in Safari ist gewöhnungsbedürftig, aber man lernt die neue Position schnell zu schätzen. Vor allem mit der Option, dass man darüber gleich einen neuen Tab öffnen kann. Wer sich gar nicht damit anfreunden kann, kann über die Einstellungen in Safari wieder auf das alte Layout wechseln.

Auch die Fokus-Optionen gefallen, insbesondere im Auto. Es passiert doch regelmäßig, dass man mit dem Navi unterwegs ist, weil man die Strecke nicht so gut kennt und im prekärsten Moment läutet plötzlich das Telefon und futsch ist sie, die Navi-App. Das Drag&Drop-Feature und die Texterkennung funktionieren sehr gut. Wie oft das in der Praxis zum Einsatz kommt, wird sich zeigen. Wir werden es uns beim iPhone 13 Testbericht sicherlich nochmal genauer ansehen. Bis dahin ein kleines Video mit den neuen Funktionen und wo sie zu finden sind.


>>> Apple/iOS 15